dreierlei bewegung

müßiggänger gehe müßig eine möhre liegt auf dem weg plötzlich ein auto tot rieche an blumen abgesperrt durch den weg gedrungen platz verschafft von sonne belacht wie schön die amsel mit der schwalbe die birne fällt ameisen stürzen sich auf das leckere mahl ich beiße zu sie krabbeln in mir weiter heiter zerlegen sie mich … Weiterlesen

Neulich in Belgrad

Die Hitze des Tages hat sich langsam zurückgezogen, ein Ventilator sorgt für ein wenig Erfrischung nach einem anstrengenden Tag. Ich sitze auf einer Couch. Ich befinde mich in Belgrad. Der Laptop liegt auf meinem Schoß und ich überfliege die Nachrichten. Mit jeder weiteren Schlagzeile steigt in mir die Verzweiflung, die Wut und ich weiß nicht, … Weiterlesen

Das Wort

Das Wort

Die Welt ist im Arsch, so bin ich. Ein Pamphlet beginnt nur so und kann auch nicht anders beginnen. Die Liebe ist vergangen, die goldnen Sternlein prangen nicht mehr am Himmelszelt so klar. Die Katze erschreckt sich, weil ich dreckig bin. Habe zu viele Gräber ausgehoben. Hier liegt das Kapital. Es ist nicht schön, mit … Weiterlesen

Poesie

Poesie

Kaufe 5 Liter Wasser 2 Packungen Würste chille auf dem Grünstreifen zwischen dreispurigen Straßen das Rauschen Hupen die Motoren im Ohr Abgase atmend ich mache Tai Chi verhülle mich im Nebel der aus dem Burggraben aufsteigt skate mit der Kippe im Mund die Halfpipe entlang tief in die Lunge das entscheidende Moment der Poesie an … Weiterlesen

Eis

Eis

Im Buchenwald ganz hell und klar ein Rehlein steht die Augen starr der Winter war lang der Winter war länger dem Rehlein wurde bang und bänger so wurde erst das eine Füßlein steif dann das zweite dritte vierte das Rehlein erfrierte doch auch der Hase der krepierte schon lange vor dem Reh Häslein zu klein … Weiterlesen